* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Neuer Tiefpunkt, again agian..

..Es häufen sich die Probleme. Große Probleme. Wer sowas kennt weiß, das ich von echten Problemen spreche. Probleme, die nicht in ein paar Wochen gelöst werden können. Und wieder sitz ich mit dem Rücken an die Tür gelehnt, Musik in den Ohren und einer Sektflasche neben mir zu stehen. Ich hoffe ich gewöhn mich nicht an den Alkohol. Aber ca 2-3 mal im Monat ist der Tiefpunkt so stark, dass ich ihn brauche. Um mich in die Musik reinzuträumen, mich fallen zu lassen. Ich lächel. Denn ich eigentlich bin ich jetzt bereit. Kommt jetzt jemand, der erbarmen mit mir hat, nimmt mich an die Hand und führt mich hinaus aus diesem beschissenen Leben? Ich möchte an einen Ort wo ich meine Probleme vergessen kann. So wie letzte Woche. Da ist es mir gelungen 4 Tage abzuschalten. Campen mit einer sehr guten Freundin, die selber eine andere Krise durchmacht. Endlich konnte ich das. Und nun? Fühlt sich alles so fern an. Und genau dorthin sehne ich mich. In die Ferne.
25.7.14 15:33


Werbung


Quentiax - Medikament. Mein 1. Versuch. Kennt sich jemand damit aus?

Nun nehme ich also mit meinen 19 Jahren mein 1. "anti depressiva". Wenn man es so nennen kann? Seit 8 Tagen.. Außer das es mich anfangs echt umgehauen hat, merke ich nichts davon. Ich fühlte mich völlig besoffen und mir fielen meine Augen abrupt zu. Ob ich nun müde fühlte oder nicht. Es soll sich auf längere Sicht positiv auswirken. Da bin ich ja mal gespannt. Hat jemand Erfahrung damit?
25.7.14 15:37


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung